"Schlechte Handwerker klagen über Ihr Werkzeug" (Spruch aus Amerika)

Die Ausrüstung eines Bogenschützen ist wie das Werkzeug eines Handwerkers. Und damit Sie nicht streiten müssen, habe ich eine sehr hochwertige Ausrüstung zusammen gestellt.

Der Bogen: Die 21'' langen Mittelteile von"Wild Mountain" sind ein besonderer Blickfang und ein haptisches Erlebnis. Sie sind hergestellt aus laminierten, eingefärbten Hölzern, wodurch die Farbe sich mit der Struktur des Holzes verbindet und so jedes Griffstück ein interessantes, sehr individuelles Aussehen bekommt.

 Mittelteile

Durch die ILF-Aufnahme, einer Standartvorrichtung zum befestigen der Wurfarme, stehen mir alle großen Marken für die Arme zur Verfügung. Die Wurfarme (der Firmen SF und EXE) sind fast-flight-tauglich, d. h. sie können mit einer dehnungsloseren Sehne geschossen werden. Das erhöht die Geschwindigkeit. Selbst bei meinen schwächsten Bögen mit unter 16 Pfund Zuggewicht wird hierdurch eine sehr gute Pfeilgeschwindigkeit erreicht.

3boegen

Die Pfeile: Ich verwende Carbonpfeile der Firma Cross-X mit abgestimmtem Spinewert (Biegfähigkeit des Pfeils) auf die Zugkraft des Bogens.

16 Bögen für Rechts- und Linkshänder, Pfeile, Bogenspannschnur und Bogenständer sind sicher verpackt in Koffern.

Der persönliche Schutz: Armschutz und Fingerschutz kann individuell ausgesucht werden.

Die Sicherheit: Drei 4 Meter lange Pfeilfangnetze sorgen dafür, das der Bereich hinter und neben den Zielscheiben nicht gefährdet ist. Die Netze werden an einem mobilen, sehr standfestem Ständersystem aufgehangen. Pro Netz und Zielscheibe werden für den Aufbau ca 10 Minuten benötigt.

Das Ziel: 3 Zielscheiben mit verschiedenen Auflagen und diverse 3D-Ziele stehen zur Verfügung.

Aufbau des Pfeilfangnetzes